Neuigkeiten
02.10.2017
Shumbazino Fifth Star Arminius absolviert erfolgreich die ZZP Club E.L.S.A. »mehr...
 
18.09.2017
HAPPY BIRTHDAY E-Wurf »mehr...
 
02.09.2017
Clubmatch 2017 des RRCN »mehr...
 
25.08.2017
Tarik besucht uns daheim »mehr...
 
17.10.5200
Trailen mit Eya und Johari »mehr...
 
06.08.2017
E.L.S.A. Clubschau Schwebda »mehr...
 
24.07.2017
Zuchtzulassung fuer Shumbazino Farasi Fatouk »mehr...
 
20.06.2017
Tag des Hundes 2017 »mehr...
 
Alle Neuigkeiten...
Familie

zu Hause
unterwegs

Wir sind eine aktive, sehr naturverbundene Familie und wohnen in einem wiederaufgebauten, restaurierten Fachwerkhaus auf großzügigem Grundstück (8.000 qm) mit Blick auf den Teutoburger Wald. In diesem Zuhause leben wir, Andreas (*1960) und Ines (*1961) mit unseren Kindern Robert (*1994), Richard und Constantin (beide *1996) und Carlotta (*1999). Unsere Hunde können sich frei in Haus und naturnah gestaltetem Garten bewegen und kennen unsere anderen „Hoftiere“, die Schafe, Gänse und Hühner, sowie Frösche und Lurche an unserem Teich.
Der fürsorgliche Umgang mit Tieren und Pflanzen ist für unsere Familie eine tägliche Verpflichtung. Wir haben auch unsere Kinder dafür sensibilisiert und sie arbeiten aktiv bei der Naturschutzjugend mit.
Sie waren dabei als unsere ersten Hundewelpen geboren wurden und haben ebenso mit mir und den Hunden zusammen ein verletztes Lamm im Haus mit der Flasche aufgezogen.

Rhodesian Ridgebacks sind mir seit meiner Jugend durch meine Tante Anne Müller (Kennel Umvuma) vertraut, eine der ersten Ridgebackzüchterinnen in Deutschland. Sie begann ihre Zucht mit zwei aus England stammenden Hunden, einem Rüden mit freundlichem und ruhigem Wesen namens „Sakito“ und einer sehr wachsamen Hündin mit Namen „Dawn“. Vor ihr hatten wir Kinder großen Respekt. Aufgewachsen bin ich allerdings mit einem Boxer und mein Mann mit einem Pudel.
Als eigener Hund kam für mich nur ein Ridgeback aus der Zucht von Anne Müller in Frage und nach eifriger Überzeugungsarbeit, die auch meinen Mann zu einem Ridgeback-Fan machte, bekamen wir im Sommer 1993 die Hündin Umvuma Xana Winnie. Sie kam, wie auch unsere weiteren Hündinnen, als Welpe mit wenigen Wochen zu uns und wurde unsere zuverlässige Begleiterin über zwölf Jahre. Wir werden Winnie immer als ganz besondere Freundin in unserem Herzen behalten. Sie begründete unsere Zuchtstätte, die wir 1995 unter dem Namen „Shumbazino“ international eintragen und schützen ließen.
Eine weitere Zuchthündin erhofften wir uns von unserem neuen Familienmitglied Umvuma Uraya, doch leider war sie lebenslang krank und ich mochte sie nicht zur Zucht einsetzen. Im Herbst 2005 zog Neli Nyanissa Kibali bei uns ein und wir sind dankbar, dass sie die Shumbazino Zucht fortführen konnte. Mit ihrem zweiten Wurf im Sommer 2009 schenkte Neli uns unsere Nachwuchshündin Shumbazino Dareesha, die sich, ganz nach unseren Vorstellungen und Wünschen, zu einer schönen, selbstbewussten und aktiven Hündin entwickelt hat. Im Alter von 3 Jahren hat sie die Zuchtzulassungsprüfung mit Spaß und besten Ergebnissen abgelegt und uns im September 2013 mit einem Dutzend gesunder E-Wurf Welpen und im Juni 2015 mit 13 F-Wurf Welpen beglückt. Die kleine Shumbazino Felisheya Latika komplettiert nun unser Rudel und wir sind gespannt auf ihre Zukunft.